main top advertisment
logo
Betriebsleiter (m/w/d) am Standort Schwandorf
logo
Projektmanager*in (m/w/d)
Wirtschaftsnachrichten für Personenverkehr
scrollLeft
scrollRight
Artikel Titelbild
HH: Verzögerung bei Elektrifizierung - SH: Gelder für Busverkehr stagnieren - Preisdiskussion bei D-Ticket - H2-Strategie der EU - Mendener MVG-Subunternehmen steigt aus
Wochenrückblick
Die Busflottenelektrifizierung in Hamburg könnte sich etwas verzögern. Schleswig-Holstein möchte seine Zuwendungen für den Busverkehr einfrieren. Über den Preis des Deutschlandtickets wird hitzig diskutiert. Laut EU-Rechnungshof soll die EU-Kommission ihre Wasserstoff-Strategie einem Realitätscheck unterziehen. Der Reisedienst Filthaut und Reusch steigt als Subunternehmen der Märkischen Verkehrsgesellschaft aus.
Artikel Titelbild
RR+ Nach Entbindung der Firmen Scharnagel und Dobisch - Meistgelesen am 24. Juli 2024
LKR Ansbach: Neue Betreiber gefunden
Nachdem die Busunternehmen Scharnagel und Dobisch zu Ende Juli von der Betriebspflicht auf 22 Buslinien entbunden wurden, konnten die Leistungen an andere Busunternehmen vergeben werden.
Artikel Titelbild
RR+ Stadtverkehr Neumünster auf klimafreundlichen Treibstoff umgestellt
Alle 40 SWN-Busse tanken HVO100
Die SWN Verkehr GmbH betankt ihre 40 Busse ab sofort mit dem alternativen Dieselkraftstoff HVO100, wodurch die Busflotte auf einen Schlag als »sauber« klassifiziert würde.
Artikel Titelbild
RR+ Mehr Geld und bessere Strukturen für den ÖPNV in Hessen gefordert
Grüne kritisieren Landesregierung
Die Grünen hatten in Hessen lange das Verkehrsministerium inne, nun hadern sie offensichtlich mit der Politik der Nachfolgeregierung.
Haben Sie keinen Newsletter erhalten? Überprüfen Sie bitte Ihren Spamfilter. Rufen Sie uns auch gerne an unter Tel. 0170 5816 783.
Die Newsletter der letzten fünf Tage finden Sie zusätzlich in der Rubrik Nachrichten > Newsletter.
RR+ Editorial
Hermanns Sonderweg
Das Mobilitätsgesetz für Baden-Württemberg wurde am Dienstag durch das Kabinett gebilligt. Zwar wurde die Erfüllung der CVD-Quote durch jeden Aufgabenträger im Land aus dem Gesetzentwurf gestrichen, allerdings schlägt Baden-Württemberg dennoch einen Sonderweg ein.
[weiter...]